Biografie


Axel Fischer wurde bekannt als Hauptdarsteller der Pro 7 / VIVA TV-Soap „Abschlussklasse“.
Seine Debut-Single „Mädchen mach dich frei“ (starwatch / Warner Music), Titelsong der TV-Serie, erreichte 2005 die Top 40 der Media Control Single Charts. Bundesweite Bekanntheit erlangte Fischer zudem durch zahlreiche TV- und Presse-Auftritte (u.a. BRAVO, Focus, BILD am Sonntag).

Nachdem Warner Chappell Axel Fischer als Songwriter unter Vertrag nahm, spezialisierte Fischer sich in den Folgejahren auf die Genres Schlager und deutschsprachige Popmusik. 2008 veröffentlichte er bei EMI / Electrola die Single „Der Eskimo-Tanz“ (Top 50 Media Control). RTL zeichnete den Song in der ultimativen Chartshow als einen der erfolgreichsten Après Ski Hits des Jahres aus.

Mit seinem Duo-Projekt „Neue Zeiten“ trat Axel Fischer im Rahmen der ARD Prime Time Show von Florian Silbereisen vor 6 Mio. Zuschauern auf und konnte mehrere Top 10 Airplay Erfolge verbuchen.

Der große Durchbruch gelang Fischer 2008/2009 mit dem Titel „Amsterdam“ (Gold-Award für mehr als 200.000 verkaufte Einheiten, Top 10 der deutschsprachigen Media Control Charts, über 30 Wochen in den offiziellen Media Control Charts sowie mehr als 200 Wochen Spitzenplätze in den DJ-Charts / Welt-Rekord). Der Videoclip zu „Amsterdam“ erreichte als erstes Schlagervideo weltweit die 10 Mio. Marke und erzielte bis heute mehr als 20 Millionen Views.

Die Folge-Single „Du trägst keine Liebe in Dir“ platzierte sich in den Top 10 der Media Markt / Saturn Verkaufscharts und zur WM 2010 landete Axel Fischer mit „Traum von Afrika“ (EMI / Electrola), der „Amsterdam-Fußball-Version“ einen WM-Hit (Platz 1 iTunes Schlager Charts, Platz 1 offizielle Party-Schlager-DJ Charts, Top 10 offizielle Media Control deutschsprachige Single-Charts, Top 40 offizielle internationale Single- Charts). Auch bei der WM 2014 lief Axel Fischer auf. Gemeinsam mit dem internationalen Top-Act „Right Said Fred“ veröffentlichte er eine deutsche Version des Hits „Stand up for the champions“ (Steht auf für den Weltmeister).

Nach erfolgreichen Veröffentlichungen von Singles wie „Bella Ciao“ (Oktoberfest Hit 2018, #2 DJ Charts) oder „Norderney“ (Telamo, #1 DDP DJ Charts, #2 iTunes Charts, #4 Amazon Bestseller), stand Axel Fischer zuletzt bei Universal Music unter Vertrag, wo er zusammen mit DJ Herzbeat u.a. den 80’s Klassiker „A walk in the park“ neu zum Leben erweckt hat: „3 Tage in Prag“ (Platz 1 Amazon und Platz 1 iTunes Schlager-Charts, Platz 1 DDP Deutsche DJ Charts).

In den letzten 10 Jahren hat Axel Fischer europaweit über 1.000 Auftritt absolviert. Hierzu zählen u.a. Auftritte vor 1 Mio. Zuschauern beim Brandenburger Tor Berlin (u.a. ZDF Silverstershow), Auftritte in der Westfalenhalle Dortmund, Lanxess Arena Köln oder bei Festivals wie Viva Willingen und Oberhausen Olé (vor 50.000 Zuschauern).

Als erster Partyschlagersänger Deutschlands wurde Axel Fischer von RTL2 mit dem goldenen Mikrofon der „Neuen Hitparade“ ausgezeichnet und Jürgen Drews kürte ihn in der nationalen Presse als seinen Thronfolger und neuen „König von Mallorca“.

Auch als Songwriter hat sich Axel Fischer einen Namen gemacht. Als Exklusiv-Autor für Warner Chappell und Sony ATV konnten diverse Chart-Erfolge von Pop über Schlager bis Rock (u.a. Eisbrecher „Die Hölle muss warten“, #2 Media Control Album Charts, GOLD) verbucht werden.

Auf dem 360 Grad Label Fischer Entertainment (Vertrieb Kontor New Media) sollen in Kürze die ersten „hauseigenen“ Veröffentlichungen erscheinen. Als namenhafte Partner stehen u.a. Ellenberger Musik (Stefan Ultsch, zuvor u.a. Head of Electrola und „Entdecker“ von Helene Fischer) zur Seite.